Schule Stein AR
Schule Stein AR
VERANSTALTUNGEN

sCOOL-Cup 2016 in Appenzell

Do, 28. April 2016

Rund 50 Sekundarschülerinnen und Schüler aus Hundwil und Stein besammelten sich am Donnerstagnachmittag bei Sonnenschein, aber etwas kühlen Temperaturen vor der Turnhalle Wühre in Appenzell, um sich im OL–sCOOLCup 2016 zu messen.

[mehr]
Wir helfen einander!

Do, 28. April 2016

Unter diesem Motto fand nach den Ferien am Freitag 29. April der gemeinsame Start ins 4. Quartal statt.
Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich alle Kinder um kurz vor neun auf dem Schulhausplatz. Und wenn wirklich alle Kinder da stehen, dann sind es ein Haufen Kinder und Jugendliche. Schön, so ein Gewusel!

[mehr]
Musikzauberschloss - Besuch der Musikschule Herisau -

Mo, 25. April 2016 - Mo, 25. April 2016

Am Dienstag, 25. April 2016 durften die Schüler der 2. und 3. Klasse ein verspätetes Weihnachtsgeschenk der Musikschule entgegennehmen. Während rund einer Stunde durften sich alle Zuhörer von wundervollen Klängen vieler Instrumente verzaubern lassen.

[mehr]
Ei, Ei, Ei...FrEitag

Fr, 18. März 2016

Freitag: Osterbaum
Beim Workshop Osterbaum konnte man verschiedene Anhänger für den Osterbaum basteln. Es gab ein Huhn aus einer leeren WC-Rolle. Mit Masking Tapes haben wir die WC-Rolle umwickelt und Federn dran geklebt.
Zusätzlich konnte man einen Hasen aus Papier falten. Die Anleitung war sehr gut erklärt und für die Kleinen einfach, für fast alle.

Am Mittag assen wir in der Gruppe gemeinsam. Jeder hat selber etwas mitgenommen. Eine Frucht als Vorspeise, eine Hauptspeise und etwas Süsses zum Dessert.


Es war eine erEIgnisreiche Woche und hat grossen Spass gemacht.

Ich durfte als Reporter die Gruppe Zickzack begleiten. Ich fand es toll dabei gewesen zu sein

Ihr Reporter: Jamie


[mehr]
Ei, Ei, Ei...Hasenfit

Do, 17. März 2016

Donnerstag: Am Donnerstag hatten wir (H)asefit. Beim (H)asefit hatte es vier Posten einen zum runterspringen, ein Eierparcour ,Chroselball und Linsensortieren. Beim Eierparcour musste man zuerst mit einem Ei aus Plastik durch eine Röhre und durch einen Reifen ohne, dass das Ei am Boden fällt. Zur Belohnung durfte man ein Schokoladen Ei nehmen. Es war sehr lustig.
Beim Chroselball darf man den Ball nur mit den Füssen Berühren und nur auf allen Vieren (Brücke) Tore schiessen. Das Linsensortieren geht wie der Name schon sagt um Linsen welche mit Essstäbchen in Eierbecher gefüllt werden müssen. Das war eher schwierig. Trotzdem hat es sehr Spass gemacht.
Jamie



[mehr]
Ei, Ei, Ei... Brauchtum und Schrift

Mi, 16. März 2016

Am Mittwoch stand Osterbräuche und Osterschrift auf dem Programm. Zuerst wurden verschiedene Osterbräuche an fünf (gut gemischte) Gruppen verteilt. Wir hatten das Thema „Warum bringt der Osterhase die Ostereier“. Nachher musste man das Gelernte den anderen Gruppen vortragen. Ich fand es noch gut, dass alle etwas vortragen durften und nicht nur die Grossen. Bei Osterschrift durfte man ein Blatt ausmalen in dem man einen Gruss an jemanden schicken konnte.

[mehr]
Bewegter Sportunterricht

Di, 15. März 2016

Im Sportunterricht der 2. und 3. Sek Mädchen gibt es tänzerische Highlights zu bestaunen.

Viel Vergnügen!

[mehr]
Ei,Ei,Ei,...Bibeli Bipp

Mo, 14. März 2016

Montag, 14.3.16

Das Thema der diesjährigen Projektwoche ist *Ei, Ei, Ei*. Sie startete mit Musik und Tanz in der Turnhalle. Darauf folgte die Gruppeneinteilung, Rot Zickzack, grün getupft, blau kariert und gelb gestreift.

Es gibt vier Workshops: „Bibeli bip“, „süss wie Schokolade„,“(H)asefit“ und „“Osterbaum“.
Zuerst besuchte ich die Gruppe rot Zickzack, welche den Workshop „Bibeli bip“ hatte. Zuerst machten die Kinder einen Button mit ihrem Namen darauf danach wurde die Gruppe in zwei Hälften aufgeteilt. Eine durfte Osterkarten gestalten und die andere Bibeli aus Gips basteln.
Unser Reporter dieser Woche ist Jamie. Vielen Dank für deine Arbeit!

[mehr]
Ei, Ei, Ei...Osterhasengiessen

Mo, 14. März 2016

Montagnachmittag: Am Montagnachmittag waren wir Osterhasen giessen. Zuerst musste man die Hasen „schminken“. Nachher wurden die geschminkten Hasen unter einen Schokoladenhahn gehalten. Später wurden noch Fragen beantwortet und alle gingen (mit der Nase voll von Schokolade) nach Hause.

Jamie

[mehr]
PJW 3G/E: Kultur und Gesellschaft

Mo, 14. März 2016 - Fr, 18. März 2016

Projektwoche der 3. Sek „Kultur und Gesellschaft“ vom 14. – 18. März 2016

Am Montag starteten wir um 8:00 Uhr den Tag und fuhren nach Appenzell. Dort bestaunten wir die Ausstellung des Künstlers Théodore Strawinsky, der seine Lebensgeschichte auf Leinwände gezeichnet hatte. Viele verschiedene Motive konnten wir bestaunen. Mit seiner feinen Zeichenkunst war jedes Bild erkennbar. Uns gefiel dieser Einblick in sein Leben. Danach wechselten wir das Museum und besuchten die Ziegelhütte, in der die Ausstellung der Appenzellerin Roswitha Dörig zu finden war. Die meisten interessierten sich mehr für das Gebäude und den Ofen, als für die sehr abstrakte Kunst der Einheimischen. Nachdem wir unser eigenes gestalterisches Können unter Beweis gestellt hatten, machten wir uns wieder auf den Weg nach Stein.
Zu Fuss ging es durch das Dorf Appenzell bis zur Feuerstelle an der Sitter. Nach dem feinen Fondue auf dem Feuer, fühlten wir uns gestärkt für die dreistündige Wanderung nach Hause. Nach gefühlten hundert Schneebällen und gefühlten hundert Hügel hoch und wieder runter, erreichten wir Stein früher als geplant.

Am Dienstagmorgen wagten wir uns über die Grenze und reisten in das nahe gelegene österreichische Städtchen Dornbirn. Das Natur und Technik Museum „Inatura“ begeisterte alle. Wir durften alleine durch die Austellung schlendern und probierten viele Dinge aus. Sogar in eine Fuchshöhle konnten wir hineinblicken. Durch den „Darm“ verliessen wir die Ausstellung schliesslich wieder. Schnellere liessen sich ein zweites Mal von der Austellung mitreissen.
Nachdem wir uns mit unserem mitgebrachten Lunch gesättigt hatten, erkundigten wir selbständig das Städtchen (die Mädchen probierten natürlich Kleider an☺). Mit Musik fuhren wir den langen weg nach Stein zurück.

Gespannt warteten wir am Mittwoch auf unseren Start für die Schnitzeljagd durch die Stadt St. Gallen. Beim Foxtrail half nicht einmal die gute Kenntnis der Stadt, denn die Verstecke waren unauffindbar. Deshalb musste die Dame am Hilfe-Telefon den ganzen Morgen daran glauben. Die Strecke ging vom Mühleggtobel zum Stickerei-Museum und dann vom Bahnhof, zur Polizei und schliesslich zum Hotel Walhalla. Trotz Schwierigkeiten trafen alle Gruppen rechtzeitig ein, und wir gingen eine Stunde früher als geplant nach Hause.

Am Donnerstag hatten wir uns um 8:15 Uhr in der Schule getroffen. Wir wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine Gruppe lernte das Theater „Krabat“ näher kennen und schaute sich die ersten Szenen des Films an. Nach der Pause hatten wir das Schulzimmer gewechselt und selber ein wenig Theater gespielt. Es wurden einfache Szenen inszeniert, wie zum Beispiel eine Frau beim putzen oder Cowboys. Wir haben viel gelacht.
Am Nachmittag trafen wir uns mit Turnschuhen in der Aula und Kurt Anliker brachte uns das Tanzen bei. Wir lernten Walzer und Discofox. Am Anfang war es nicht so einfach und es hatten alle auf die Füsse geschaut. Erstaunlicherweise hatten alle mitgemacht. Nach einer Stunde musste leider der Tanzlehrer wieder gehen, doch wir haben besprochen, dass wir in der Schule weiter üben werden.
Mit Privatautos fuhren wir am Abend nach Appenzell ins Gymnasium. Wir nahmen unsere Plätze ein und dann begann das Theater. Die Schüler haben sehr gut gespielt und es wurde immer wieder getanzt.

Am Freitagmorgen fuhren wir mit dem Postauto nach Herisau und mit dem Zug nach Flawil. Nach 30 Minuten Marschzeit zur Maestrani Fabrik mussten wir Hygienekleider anziehen. Wir hatten eine Führung durch die ganze Fabrik und es wurde viel Schokolade gegessen. Am Ende haben wir einen Grosseinkauf im Shop gemacht. Auf dem Heimweg wurden Döner und Kebab gegessen und Musik gehört. Am Nachmittag hatten wir frei.



Sandro F., Seraina, Selina, Raffaela


[mehr]


AKTUELL

Skilager 2016, 4. - 6. Klasse
Skilager 2016, 4. - 6. Klasse

 

Montag, 14.03.16

Am Montagmorgen fuhren wir um 07:30 Uhr richtung Lenzerheide. Etwa um 10:00 Uhr waren wir in Churwalden. Dann sind wir mit dem Gepäck auf dem Rücken in die Gondel eingestiegen und ins Lagerhaus gefahren. Danach pufften wir das Zimmer. Nachher assen wir unseren Lunch. Nachdem wir den Lunch gegessen hatten fuhren wir mit den Leitern Ski oder Snowboard. Das Wetter war sehr klar und schön und die Pisten perfekt. Um 16:00 waren alle wider im Lagerhaus. Es war ein sehr schöner Tag.

 

 

Dienstag, 15.03.16

Gestern Abend sind die Skitruppen mit einer Blache die Piste runter geschlittelt. Es war schwierig zu steuern. Die meisten fuhren rückwärts und die Blache kippte. Heute Morgen waren alle sehr früh wach. Wir waren morgenessen und danach ging es gleich auf die Piste. Das Wetter war am Morgen noch schön aber am Nachmittag wurde es neblig.

Am Abend gab es immer ein cooles Programm. In der Freizeit dürfen die Kinder immer Spiele spielen.

Wir freuen uns auf die weiteren Tage in der Lenzerheide.

Von Tamara, Sydney und Sidney

 

Mittwoch, 16.03.16

Gestern Abend nach dem Abendessen hatten wir Casino Abend. Wir haben sehr viele Drinks getrunken. Wenn man alleine gegangen ist, bekam man 300 Fr. und wenn man als Paar gegangen ist, bekam man 900 Fr. Am Schluss bekam der mit dem meisten Geld einen Preis. Ueli und Jaro gewannen diesen Preis (sie hatten 7050 Fr.)

Heute morgen sind wir wie geplant Ski gefahren. Heute Nachmittag gab es ein Spezialprogramm. Die einen hatten Kino, andere schwimmen, Zumba oder ein Spieleraum. Wie jeden Tag gab es noch z4i.

 

Mittwochabend und Donnerstag, 16/17.03.16

Zum Abendessen gab es leckere Pizza J. Das gestrige Abendprogramm war der Skigruppenabend.

Es ist mega mega lustig gewesen mit den vielen Witzen, Fragen und Sketches! Das Lachen konnten wir nicht/fast nicht zurückhalten.

Beim einem Quiz gab es sogar einen Preis. Die Nachtruhe klappte diesmal ein wenig besser. Am nächsten Morgen gab es schon wieder Skigruppen. Das Morgenessen war wie immer lecker. Heute durften wir neben dem Skifahren/Snowboarden, nochmals Snowblades fahren.

Zum Mittagessen gab es Rösti mit Bratwurst!

Danach war nochmals das gleiche Programm wie am Morgen.

Der Zvieri war auch sehr gut.

 

Donnerstagabend und Freitag, 17./18.03.16

Am letzten Abend verwandelten wir uns in Höhlenmenschen, da es feine Sparerips mit Pommes gab. Es war richtig lecker. Endlich war es so weit. Die lang ersehnte Disco!! Als uns die Barkeeper dann abholten, durften wir in die Disco-Lokation eintreten. Wir rockten die ganze Bude. Es schlug die Fenster fast raus. Es gab verschiedene Tanztypen, die einen waren romantisch und die anderen waren voll am abdancen. Es war einfach der Hammer. Am nächsten Morgen: Uhaa, es ist schon halb 8, wir müssen fertig packen und dann schnell frühstücken. Herr Spring hatte sehr lustige Namen für die Leiter-Zettel für das Gepäck ausgedacht: Sirod, Filip, Steige, Tablett... Leider kam dann auch der Moment um das letzte Mal auf den Pisten in der Lenzerheide zu fahren. Als wir wieder zu Hause ankamen, hörten wir das es Burger gab. Wir stellten aber fest, dass sie nicht so fein waren. Dann mussten wir mit dem mega-mords-schweren Gepäck runter zum Car fahren. Der Car wartete schon und das Gepäck mit uns konnte eingeladen werden. Auf der Rückfahrt hatten wir es natürlich sehr lustig, aber einige waren auch sehr müde. Endlich trafen wir im schönen Ausserhoden ein und wir sagten den Steinern Adjöööööö. Die Hundwiler kamen kurz später auch im wunderschönen Hundwil an. Dann hiess es: Adjööö Lehrer, hallo Eltern.



SCHNELLZUGRIFF

Interessante Links


AGENDA



SUCHEN



ADRESSE
Schule Stein/AR
Schulanlage Dorf 655
9063 Stein AR

Tel. 071 367 15 64
Fax. 071 367 20 75
sekretariat@schulen-stein-ar.ch