Schule Stein AR
Schule Stein AR
Sortierung:
Der Chlaus war da...(6)
Do, 06. Dezember 2018
Der Kindergarten suchte den Chlaus im Wald. Bereits früh am Morgen vernahmen die Kinder von überall her das Chlausenglöckli. Zum Glück hatten die Kindergärtnerinnen den richtigen Riecher und liefen dem Chlaus mit Eseli direkt in die Arme. Die Kinder waren begeistert. Für jedes Kind hatte der Chlaus einen leckeren Grittibänz dabei.
Fotos herunterladen
Äpfel sammeln(7)
Do, 27. September 2018 - Do, 27. September 2018
Heute durften wir bei Fabio beim Äpfel sammeln helfen. Ausgerüstet mit Kisten und Eimern konnte es losgehen. Zuerst mussten die Äpfel, der alten Sorte Jacques Lebel, heruntergeschüttelt werden. Was gar nicht so einfach ist. Und so mancher spürte wie hart so ein Apfel sein kann, wenn er auf den Kopf fällt. Waren endlich alle unten, so konnte das Sammeln losgehen. Anfangs waren alle sehr motiviert, doch mit der Zeit merkten die Kinder die Anstrengung. Es hiess durchbeissen. Doch dann gab es den wohlverdienten Znüni mit frischem Most. Aus den gesammelten Äpfeln wird übrigens auch Most hergestellt (sonst müsste man sie pflücken).
Anschliessend durften wir bei Fabio noch spielen.
Fotos herunterladen
Alle Klassenfotos online auf der Homepage(5)
Sa, 22. September 2018
Fotos herunterladen
Blick auf den Hohen Kasten(12)
Di, 04. September 2018
Zyklus 1, also alle Kinder bis zur zweiten Klasse liefen am Sporttag von Bachers zum Forstseeli. Immer mit einem schönen Blick auf den Alpstein. Herrlich wars!
Fotos herunterladen
Top Secret – das Agentenfieber geht um!(13)
Mo, 19. Februar 2018 - Fr, 01. Februar 2019
In Werken der 1. Sek ging es in den vergangenen vier Wochen fastnächtlich zu und her.

Kleisterschalen, Zeitungsknäuel, Farben, Klebeband werden gebraucht – ein Böggkopf entsteht. Die Mädels planen eine Agentin, die Jungs wären eher für einen gefährlichen Agenten. Im textilen Werken wird ein Schnittmuster für den Kopf entworfen. Gemeinsam wird der Kopf mit Zeitungsknäueln gefüllt. Ach, das ist ja eine Melone! Nun müssen noch, bis der Kopf in Form kommt, etliche Bahnen Knäuel anklebt werden.
Eine Schülergruppe kümmert sich um den Böggkörper. Da wird Klebeband um das Holzgestell und die Strohbündel gewickelt. Wir dick soll die Agentin werden? Reichen die beiden Strohballen?
Im textilen Werken entstehen die Kleider. Ein Hemd und eine Hose in schwarzem Stoff werden nach dem Schnittmuster, das Frau Scherrer gezeichnet hat, zugeschnitten und zusammengenäht. Schuhe, Hände, Halstuch entstehen – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Und unser Bögg? Der wartet geduldig und lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. Die muntere Schar der 1. Sek Schülerinnen und Schüler ist wirklich bereits in Fastnachtsstimmung. Immer neue Ideen tauchen auf und werden umgesetzt. Es entsteht ein Fotoapparat, ein Feldstecher, eine Pistole, eine Haftbombe. Mister Q von James Bond hätte seine Freude an der Experimentierlust der Schülerinnen und Schüler gehabt.
Und dann ist das Werk vollendet. Mit vereinten Kräften, ist der gross und auch schwer, wird er in die Aula getragen, auf seinen Wagen gesetzt, zusammengebaut und mit seinen Accessoires ausstaffiert.
Stolz sitzt SIE oder ist es ein Er da und wartet auf den grossen Auftritt am Sonntagabend.
Fotos herunterladen