Schule Stein AR
Schule Stein AR
Sortierung:
Sprayen in St. Gallen(12)
Mo, 21. November 2022
Ausgerüstet mit fast 50 Spraydosen gingen wir am Freitagnachmittag mit dem Postauto nach St. Gallen. Im Fach «Bildnerisches Gestalten» haben wir uns in den letzten Wochen mit dem Thema Graffiti beschäftigt. Dazu haben wir dann auch unsere eigenen Graffiti-Vorlagen erstellt. Um das Thema abzuschliessen konnten wir dann in St. Gallen unsere Graffitis selber sprayen. Die Jugend-Arbeit St. Gallen stellt bei der Kreuzbleiche eine Graffiti-Wand zur Verfügung. Trotz kurzweiligem Regen und Kälte haben wir ganz viele tolle Graffitis gesprayt.
Fotos herunterladen
Besuch der JuniorsART-Ausstellung in Herisau(11)
Fr, 28. Oktober 2022
Fabian aus unserer Klasse wurde als Künstler ausgewählt, um an der Ausstellung JuniorsART in Herisau teilzunehmen. Da wollten wir natürlich seine Werke und die der anderen KünsterInnnen vor Ort bestaunen. Wir waren beeindruckt von der Vielfalt und den Ideen, die uns im Alten Zeughaus präsentiert wurden. Es gab Bilder in verschiedensten Maltechniken, Fotografien, Holzbrandmalereien, Gegenstände aus Fimo, Holz oder Metall zu sehen. Ganz viele haben dann auch eine kleine Rückmeldung den Kunstschaffenden in ihr Gästebuch geschrieben und sie damit sicher motiviert, an ihren Talenten weiter zu feilen.
Fotos herunterladen
Ausflug 5. Klasse(14)
Do, 29. September 2022
Das Abenteuer hatte um 09:00 angefangen. Wir fuhren mit dem Schulbus nach Bühler an den Sportplatz und liefen los. Wir liefen durch einen schönen Wald. Es war kalt und es regnete aber das machte uns nichts aus, weil wir gut angezogen waren.
Als wir da waren, wurden wir schon nett empfangen von einem Mann namens Jeannot.
Er zeigte uns sein wunderschönes Reich. Danach haben wir unser Znüni ausgepackt und im Gewächshaus von ihm gegessen.
Danach hat er uns über Krebse erzählt zum Beispiel dass die einheimischen Krebse bedroht sind, weil die ausländischen Krebse eine Pest in sich haben, die die einheimischen Krebse nicht ertragen… Später durften wir die grossen Krebse und drei Baby-Krebse die eine Woche alt waren halten. Er hat noch ein Krebs gezeigt der ein Jahr alt war. Er hat gefragt welches Tier sich häutet. Die meisten haben gesagt Schlange. Das stimmt - aber auch Krebse. Der Panzer der Krebse wächst nicht mit darum müssen sie ihn los werden. Dann verabschiedeten wir uns und liefen zu einer Turnhalle, assen unseren Zmittag und liefen zum Bahnhof. Dann fuhren wir mit den ÖV nach Teufen.

Vom Bahnhof Teufen eilten wir hoch zum Kräutergarten von A.Vogel. Interessiert liefen wir durch den Kräutergarten und Frau Höhener erklärte uns die verschiedenen Kräuter. Wir konnten auch probieren. Mit den einen Kräutern kann man Medizin machen und ein paar sind auch hochgiftig. Das Herbamare wird in Frankreich produziert, obwohl viele denken das es in der Schweiz produziert wird.
Es regnete immer ein bisschen. Dann gingen wir ins Gartenhaus. Da konnten wir mit den verschiedenen Kräutern ein Öl machen. Nun gingen wir ins A. Vogel Museum. Danach
besuchten wir die Apotheke. Dort gab es dann noch einen Hot Drink. Anschliessend
liefen wir runter wo uns der Schulbus nach Hause gebracht hat.
So ein toller Ausflug!!!
(Verfasst von einigen Kindern der 5. Klasse)
Fotos herunterladen
Glück-Songs(6)
Mi, 28. September 2022 - Do, 17. August 2023
Die zweite Oberstufe hat sich während mehrerer Wochen im Deutschunterricht mit dem Thema Glück auseinandergesetzt. In dieser Zeit haben wir entdeckt, dass es viele Lieder zum Thema Glück gibt. Als Abschluss haben wir in Gruppen eigene Liedtexte zum Thema Glück geschrieben. Sie können diese auf den Fotos lesen.
Fotos herunterladen
Besuch im Schmetterlingshaus(4)
Mi, 21. September 2022
Die Libellen und Schmetterlinge des grossen Kindergartens machten sich auf die Suche nach Schmetterlingen. Zuerst ging es mit dem Postauto und Zug nach Uznach. Nach einem kurzen Spaziergang erreichten wir dann die Gärtnerei Raschle mit dem Schmetterlingshaus. Da der Bauch etwas knurrte, assen wir als Erstes unseren Znüni. Am liebsten wollte man schon das feine Sandwich fürs Mittagessen essen. Nach und nach gingen die Kinder in das Schmetterlingshaus und durften Schmetterlinge in allen Grössen und Farben bestaunen. Einige Schmetterlinge flogen uns auf die Kleider und den Kopf oder man durfte vorsichtig einen Schmetterling auf die Hand nehmen. Auch in der Gärtnerei gab es tolle Pflanzen zu entdecken. Zum Beispiel durfte man die Mimose anfassen. Berührte man ihre Blätter, zogen sie sich zusammen.
Irgendwann nahm der Bewegungsdrang Überhand und wir machten uns auf den Rückweg. In der Nähe des Bahnhofs durfte nun endlich in das feine Sandwich gebissen werden. Danach kehrten wir müde aber glücklich mit Zug und Postauto wieder zurück nach Stein.
Fotos herunterladen
Mosten bei Rita Steingruber(8)
Di, 20. September 2022
Am Dienstag Nachmittag lief die 3. Klasse bei schönstem Herbstwetter zum Bauernhof von Steingrubers. Dort konnten wir zuerst Äpfel unter den Bäumen sammeln gehen. Anschliessend zeigte uns Rita Steingruber, wie man die Äpfel verarbeitet. Zuerst muss man sie mit einer Maschine in kleine Stücke häckseln, damit man nachher die Masse pressen kann. Jedes Kind konnte dabei mithelfen und am Schluss sogar eine Flasche mit leckerem Most füllen und nach Hause nehmen. Der spannende Nachmittag endete dann aber schon und wir mussten wieder zurück in die Schule gehen.
Fotos herunterladen
Klassenlager der 3. Sek in Vira(28)
Mi, 07. September 2022 - Di, 01. August 2023
«Neun, Zehn... und Elf» - nachdem alle elf Wanderer am Sonntagmorgen in Vrin im Kanton Graubünden aus dem Postauto rausgesprungen waren, ging’s los mit unserem Trip Richtung Tessin. Zuerst ging es bergauf, bergauf … immer bergauf. Man sah nichts ausser Hügel, Steine und Steine.
Dann «La Greina» - bis wir die Hochebene erreicht hatten, vergingen mehrere Stunden, fielen Schweisstropfen und einige Fluchwörter wurde im Stillen gemurmelt.
Es hat sich dann doch gelohnt, den steilen Weg gepackt zu haben, denn der Blick auf die «La Greina» war absolut überwältigend.
Den Weg zur SAC Terrihütte fanden wir schnell. Die Hängebrücke, die zur Hütte führte, war bei uns Schülern sehr beliebt. Bei der Terrihütte wurden wir vom Team mit dem leckeren Abendessen «Engraziel fetg» herzlich empfangen. In unsere Seidenschlafsäcke eingekuschelt, schliefen wir ein.
Am Montagmorgen mussten wir ziemlich früh aufstehen, um rechtzeitig loslaufen zu können. Nach ca. drei Stunden wandern gab’s die erste Kaffeepause und wir konnten die wunderschöne Aussicht geniessen. Dann führte die Route einen steinigen und steilen Abstieg hinunter. Wir waren noch lange nicht am Ziel, es folgten Zickzack-Wege und unsere Kräfte wurden immer weniger. Und dann entlud sich auch noch ein Gewitter über uns und wir erreichten alle komplett durchnässt die Bushaltestelle. Ein kurzer Tenuwechsel und schon kam der Bus. Nach dreimaligem Umsteigen erreichten wir unser Lagerhaus. Ein feiner Znacht und ein tolles Abendprogramm folgten. Da unser Lagerhaus direkt am Lago Maggiore lag, durften wir noch ein Abendbad im See geniessen.

Am Montagmorgen, 15.8.2022 besammelten sich die Nichtwanderer an der Postautohaltestelle in Hundwil und Stein. Mit dem Postauto fuhren wir nach Herisau. Dort kam auch noch der Letzte, der den Bus verpasst hatte, dazu. Also waren wir nun alle mit Sack und Pack am richtigen Ort. Nach «tausend Stunden» erreichten wir endlich unser Ziel. Ziemlich k.o. konnten wir in einem Restaurant am Bahnhof unser Gepäck für ein paar Stunden deponieren. Nach einem kleinen Spaziergang zum Kletterpark und dem Zmittag waren wir ready zum Klettern. Der Chef des Kletterparks fragte uns, wie alt wir seien? Als wir sagten «wir sind alle 2007er» meinte er, dass wir noch zu jung seien, um als Gruppe zu klettern. Also mussten wir mit gesenkter Stimmung wieder gehen. Herr Schadegg, der die Regelung mit der Alterslimite nicht verstand, hatte jedoch die geniale Idee, in die Badi zu gehen. In der Badi angekommen ging’s ab ins Wasser. Nach der Abkühlung genossen wir das Chillen. Mit einer Glace von unserem Lehrer hob sich Stimmung wieder auf top. Nach zwei Stunden baden ging es dann wieder zurück zum Bahnhof und mit dem Zug ins Lagerhaus nach Vira. In der Casa Azzura erkundeten wir zuerst unser schönes Tessiner Lagerhaus mit toller Aussicht auf den Lago Maggiore. Sofort liefen wir dann die zwei Minuten zum Ufer hinunter und genossen den wunderschönen Anblick. Als wir unten am See waren, traf die Wandergruppe völlig nass und erschöpft im Lagerhaus ein. Zum Znacht gab es Pizza und danach durften wir einfach noch ein bisschen chillen. Wir erlebten den ersten Tag im Tessin als witzig und genial.

Am Dienstag morgen mussten wir sehr früh aufstehen, denn wir hatten beim nationalen Jugendsportzentrum in Tenero einen Kurs für Stand-Up-Paddling belegt. Wir waren im Nachhinein froh, dass wir so früh aufgestanden sind, weil es doch recht schnell warm wurde.
Nach einer kurzen Einführung versuchten aufs Stand Up Paddel zu stehen und loszufahren. Immer wieder zeigten uns die Leiter verschiedene Übungen: Purzelbäume vor- und rückwärts, Kopfstand, vor- und rückwärtslaufen oder 360°-Drehungen. Oft purzelten wir dabei ins Wasser. Miteinander versuchten wir natürlich auch andere Aktionen, insbesondere die Lehrkräfte ins Wasser zu stossen. Nach kurzweiligen 2 ½ Stunden gingen wir hungrig an Land und genossen zum Zmittag Fleischkäse mit Kartoffelsalat, den Frau Fischer eingekauft hatte. Nach einer kurzen Siesta und einem weiteren Bad im See, verkündeten Herr Schadegg und Frau Hutter, dass wir noch eine Runde in einem Bananenboot drehen dürfen. Alle waren sehr aufgeregt und freuten sich riesig. Vor allem in den Kurven, wo man rausfiel, konnte man die Aufregung spüren. Später am Abend gab es noch ein strenges, aber cooles Abendprogramm. Wir spielten «Schittli verspicken» eine Art «Versteckis» und liessen zusammen den Tag ausklingen. Zur Krönung des Tages wurde uns noch eine Glace spendiert.

Am Mittwoch besuchten wir den Markt in Luino. In Gruppen schlenderten wir durch die Marktstände und begutachteten die unzähligen Angebote. Als Höhepunkt gestaltete sich das Feilschen mit einem afrikanischen Stassenhändler in Französisch und Englisch. Etliche technische Gadgets wurden erstanden. Am frühen Nachmittag, nach einer bedächtigen Schifffahrt über den Lago, erreichten wir Ascona. Dann begann es wie aus Kübeln zu giessen und wir genossen zum Znacht eine feine Pizza oder einen Teller Pasta im Trockenen. Dass der Regen auch nach dem Znacht noch anhielt, störte uns nicht. Mehr oder weniger nass, erreichten wir nach Bus- und Zugreise unser Lagerhaus.

Am Donnerstagmorgen, Tagwache war 07:30, mussten wir unser Programm dem regnerischen Wetter anpassen. Die Wanderung entlang der Verzasca musste gestrichen werden. Nach einem Jassturnier am Morgen gondelten wir am Mittag mit einem kleinen Linienschiff nach Locarno. Dort gingen wir in den Freizeitpark baden. Es hatte tolle Rutschen und sogar einen 10-Meter Sprungturm. Nach vier Stunden baden, ging es dann auch wieder aufs Schiff. Einige Jungs besuchten auf den Rückweg den MC Donald. Dass war auch der Grund, warum beim Znacht einige keinen Hunger hatten, was die Kochgruppe mit Frau Hutter natürlich ärgerte. Nach dem Znacht gab es als witziges Abendprogramm eine Schnitzeljagd mit einem Café als Ziel. Als Überraschung gingen wir dort ein Eis lutschen. Am Abend wollte dann niemand richtig ins Bett gehen, wir waren einfach zu wenig müde. Herr Schadegg fand es um 2:00 Uhr leider nicht mehr so lustig wie wir. Aber wir sind sicher, im Großen und Ganzen war es auch für Frau Hutter und Herrn Schadegg ein sehr gelungener Tag.

Am Freitag ging’s ans Zusammenpacken und Haus aufräumen. Nach einem Aufenthalt in Bellinzona mit Stadtführung, der Besichtigung der Höhenburg Castelgrande
und einem Zmittag mit Cervalat, Muffins und einem Energiedrink reisten wir mit SOB nach Hundwil und Stein.

Flavia, Mia, Annina, Andrea, Cyril, Sven, Lena, Brigitte, Andy, Nelise
Fotos herunterladen
Sporttag 2022 mit Stein-Land Games(18)
Di, 06. September 2022
Am Montag, 5. September 2022 trafen wir uns alle in der Schule zu den Steiner Highland Games. Jede Gruppe setzte sich aus Schüler/innen aus verschiedenen Klassen zusammen und eine Person aus der 3. Oberstufe war Gruppenchef. Die Gruppen waren nach Gemeinden benannt. In diesen Gruppen ging es nach einer Begrüssung von Frau Lauper zum Hof der Familie Bischof, wo unsere Steiner Highland Games stattfanden. Begrüsst wurden wir dort von Alphornklängen. Mit der nachklingenden Musik im Ohr begaben wir uns zu den ersten Posten. Folgende Herausforderungen warteten auf uns: Es wurde ein Parcours mit Wasser in Gummistiefeln gelaufen, Baumstämme mit einer Spannsäge in möglichst viele Stücke gesägt, eine Wasserrutsche hoch und runtergerutscht, zu zweit Säcke mit Heu möglichst weit geworfen, mit Pneus an Stricken möglichst viele Runden gerannt. An einem anderen Posten wurde ein Kind, das einen Löffel mit einem Ei drauf hielt, in einer Plache um einen Verkehrstöggel getragen und mit den Eiern wurde anschliessend ein «Teig» gebacken, der wiederum in den «Ofen» geworfen werden musste. Weiter wurden Kinder in Schubkarren durch die Wiese gefahren, ein Alpaufzug wurde aus Spielzeug aufgestellt, indem die zwei Jüngsten ein Bild nachstellen mussten, das die anderen ihnen erklärten und zudem wurde ein T-Shirt von Kind zu Kind weitergegeben, ohne dass sie sich loslassen durften. Weiter wurde mit Schwämmen möglichst viel Wasser transportiert.
Am Mittag trafen sich alle Gemeinden am Waldrand, wo sie ihren mitgebrachten Zmittag essen konnten, bevor es wieder weiterging. Tee und Wasser durften alle vor Ort auffüllen und wir durften das WC der Familie Bischof benutzen.
Um 15 Uhr fand das Rangverlesen statt. Gewonnen hat die Gemeinde Reute, der zweite Platz ging an Wolfhalden und den dritten Platz hat sich die Gemeinde Grub erkämpft. Die essbaren Medallien wurden den drei Siegergemeinden feierlich auf dem Podest aus Strohballen überreicht.

Herzlichen Dank an Doris und Hermann Bischof, dass wir auf eurem Hof und den Wiesen unseren Sporttag durchführen durften! Danke an Blanca Schadegg, Denise Lauper, Nora Vetter und Sarah Riesen, die den tollen Tag organisiert haben und allen Lehrpersonen und Personen vom Hauswartteam, die sich die lustigen Spiele ausgedacht und sie mit viel Geduld betreut haben. Danke auch dem Samariterteam, das uns den ganzen Tag über gut betreut hat. Gefreut hat uns auch, dass so viele Eltern den Weg zu uns gefunden haben, um uns anzufeuern.

Text: Sina, E. Nolfi;
Bilder: Beni
Fotos herunterladen
Semesterbeginn(4)
Fr, 02. September 2022 - Sa, 31. Dezember 2022
Bei strahlendem Sonnenschein haben sich alle Schülerinnen und Schüler, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schule und einige Zuschauer zum Semesterbeginn auf dem Pausenplatz getroffen. Zuerst wurden die Kinder und Jugendlichen, die zum ersten Mal beim Semesterbeginn dabei sind, vom Schulleiter begrüsst. Auch die neuen Lehrpersonen wurden vorgestellt und willkommen geheissen. Der Semesterbeginn stand unter dem Motto: zäme – zusammen – gemeinsam! Um dieses Motto dann praktisch mit allen Beteiligten umzusetzen, haben sich alle einander mit Namen begrüsst.
Fotos herunterladen
Bikecontrol mit der 4. und 5. Klasse(7)
Mi, 31. August 2022
Am Mittwochmorgen durften die Kinder der 4. und 5. Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt ihre Fähigkeiten auf dem Fahrrad unter Beweis stellen. Am Workshop Bikecontrol von Swiss Cycling gab es verschiedene Herausforderungen. Am Anfang wurde in einer begrenzten Zone durcheinander gefahren, wobei man Rücksicht auf die Mitmenschen nehmen musste. Dabei wurden auf ein Signal hin das Ab- und Aufsteigen mit der Pedale auf zwei Uhr oder der Gorilla geübt. Anschliessend wagten wir uns auf den Parcours. Der Start war beim Slalom, welcher zuerst beidhändig und dann nur noch mit einer Hand am Lenker gefahren wurde. Immer mehr Hindernisse kamen dazu; ein langes Brett, eine schmale Rille, Latten für Velo-Limbo, eine tiefere und eine höhere Wippe, eine improvisierte Strasse für das Linksabbiegen, zwei Schanzen und als Finale noch höhergelegte Bretter. Auch wer am Anfang noch zögerlich unterwegs war, wurde immer sicherer und viele wagten sich das erste Mal über solche Hindernisse. Trotz Regen hat es allen viel Spass bereitet.
Fotos herunterladen
Donnerstag Klassenlager 6. Klasse(8)
Do, 25. August 2022 - Mo, 31. Oktober 2022
Heute gingen wir um 10:00 Uhr mit dem 2er Sessellift zur Bergstation.
Dann liefen wir ca. 40min. wieder zurück nach Amden.
Dort gingen wir zu einem Spielplatz am Bach und assen dort.
Wir spielten am Bach und hatten Spass.
Dann gingen wir wieder in das Lagerhaus und machten dort Spiele.
Wir machten auch noch eine Wasserschlacht.
Und gerade danach schrieben Severin und Jano diesen Text und
freuten sich auf die Disco am Abend.
Fotos herunterladen
Mittwoch Klassenlager 6. Klasse(13)
Mi, 24. August 2022 - Fr, 30. September 2022
Wir mussten um 9 Uhr auf den Bus und danach auf den Zug, bis nach Flums. Dann gingen wir auf das «Gondeli» bis wir beim Seilpark ankamen. Dann gingen wir klettern. Es hat sehr Spass gemacht! Es gab 3 Schwierigkeitsstufen, nämlich leicht, mittel, und schwer. Dann assen wir «Z`mittag». Danach gingen wir Rodeln. Wir mussten noch ein paar Minuten laufen bis wir da waren. Das Rodeln war sehr lustig! Es ging 4 Minuten, bis man unten ankam.

Mavi ,Jo-Ann,Lynn
Fotos herunterladen
Dienstag Klassenlager 6. Klasse(9)
Di, 23. August 2022 - Mo, 31. Oktober 2022
Heute gab es zum ersten Mal Zmorgen im Schwendihaus. Es war sehr lecker!  Dann haben wir Sandwichs gemacht und sind zu einer Wanderung aufgebrochen. Die Wanderung dauerte viereinhalb Stunden. Aber nach dem Auf und Abstieg konnten wir endlich in den Walensee. Nach drei Stunden baden ging es auf das Schiff, welches uns nach Weesen brachte. Von Weesen ging es mit dem Postauto dann wieder nach Amden ins Lagerhaus. Zum Znacht gibt es dann Kartoffelsalat, Chicken Nuggets und Salat. Als Abendprogramm haben wir einen bunten Abend.
Der Tag war zwar streng aber cool!

Dario Knechtle + Andrin
Fotos herunterladen
Montag Klassenlager 6. Klasse(10)
Mo, 22. August 2022
Klassenlager der «Lehrer in den Wahnsinn treib Klasse»! :-)
Heute sind wir mit dem Postauto nach St.Gallen gefahren. Dort sind wir in den Zug eingestiegen. Dann sind wir sehr lange Zug gefahren. Danach sind wir in den Bus umgestiegen und dann nach Amden gefahren. Wir mussten ca. 2 Minuten bergab gehen und das war eine kleine Qual. Denn uns kamen unsere Riesenrucksäcke sehr schwer vor.
Wir durften noch nicht in unsere Zimmer. Darum sind wir sofort zu einem Brätelplatz gegangen. Dort haben wir unser Lunch gegessen. Danach haben wir Schitliverkikis gespielt. Dann konnten wir endlich unser Zimmer beziehen. Danach haben wir einen OL durch Amden gemacht. Dann hatten wir etwas Zeit für uns und nachher haben wir Zvieri gegessen. Danach haben wir Ping Pong, KUBB und Jass gespielt. Nun sind wieder fast alle am Fussball spielen. Wir haben nämlich einen tollen Fussballplatz. Ich und meine Freundin schreiben nun den Tagesbericht und danach gibt es Abendessen. Danach spielen wir die Show Supertalent.
Emma + Elaina
Fotos herunterladen
Schulabschluss der Oberstufe(22)
Fr, 08. Juli 2022 - So, 02. Juli 2023
Am 7. Juli 2022 haben sich die 3. Sekler und einige 2. Sekler mit einem gemütlichen Fernsehabend mit abwechslungsreichem Programm von der Schule Stein verabschiedet. Dieses Jahr durften auch wieder alle Klassen, die wollten, zum Abendprogramm beitragen. So konnte das Publikum tolle Musik-, Tanz- und Filmdarbietungen der Primarschule geniessen. Ein fröhlicher Piratien-Tanz der ersten Klasse und muntere Hackbrettklänge der zweiten Klasse – einstudiert mit Silvia Tomasi und Blanca Schadegg – brachten das Publikum zum Staunen. Die vierte Klasse hat sich mit witzigen wie auch tiefgründigen Filmen beteiligt und die 6. Klässler haben ihre tänzerischen Fähigkeiten präsentiert. Eine Rede von Thomas Jakob und Jürg Aemisegger durfte nicht fehlen. Sie präsentierten uns damit unter anderem die neue Schulraumsituation.
Die Abschussklasse hat uns das Theater „Plan C - aller guten Dinge sind drei“ gezeigt, das sie im Rahmen einer Projektwoche geschrieben und einstudiert hat, eine beeindruckende Akrobatikshow aufgeführt und ein paar Bauern haben in der Live-Show „Bauer ledig sucht“ eine tolle Partnerin gefunden. Gespickt wurde dies durch unterhaltsame Werbeclips, die zeigten, was die Schule Stein tagtäglich produziert.
Nach einem Zäuerli von Mitgliedern aller Sekklassen kam es zum feierlichen Abschlusslied, bei dem sich die abgehenden Schülerinnen und Schüler noch ein letztes Mal geschlossen zeigen konnten. Als krönender Abschluss folgte die Zeugnisübergabe, wobei das Publikum auch erfuhr, wo die Wege der Schülerinnen und Schüler künftig hinführen werden. Wir wünschen viel Freude und Erfolg auf euren gewählten Wegen!
Fotos herunterladen
Planetenweg (10)
Do, 02. Juni 2022 - Mo, 31. Oktober 2022
Im Botanischen Garten fing der Plantenweg an. Wir starteten bei der Sonne. Dann mussten wir dort noch weitere Planeten suchen. Der Planetenweg ging 8 km. Wir sahen sehr viele Hunde. Bei einer Burgruine haben wir Znüni gegessen. Hinter der Burg war eine Alpaka Farm. Da stand ein Pferd in einem Stall und daneben ein Schild mit der Aufschrift: «Achtung beisst, schlägt und frisst kleine Kinder!» Danach sind wir in Obersteinach angekommen. Wir liefen weiter bis zu der Bushaltestelle und warteten dort auf unser Postauto. Mit dem Postauto sind wir weitergefahren bis nach Arbon. Frau Vetter musste noch mit einem Kind in die Apotheke.
Ps: Wir haben denn ganzen Weg Salibonani gesungen. Danach sind wir in die Badi in Arbon gegangen und haben da gebrätelt. In der Badi konnten wir baden, rutschen, vom Sprungturm springen, Fussball spielen und schwimmen im See. Nach einem Glace zum Dessert gingen wir dann mit dem Postauto wieder nach Stein.
Fotos herunterladen
Sammel- und Werkmorgen für Menschen aus der Ukraine(22)
So, 29. Mai 2022 - Sa, 29. Juli 2023
Mit Elan wurde am Mittwochmorgen vor Auffahrt gezopft, mit Holz gewerkt, Taschen bedruckt und kreativ mit Blumen gearbeitet. Die Primarschülerinnen und -schüler der 4. Primar von Herrn Vogt fühlten sich beinahe wie die Oberstufenschülerinnen- und -schüler der 2. Sek, wurde doch um 7:30 gestartet. Die Druckcrew unter der Leitung von Frau Gisinger, die Hölzigen mit Herrn Schadegg, die Zopfer- und Zopferinnen mit Frau Hutter und Herrn Vogt, es mussten 30 Stück hergestellt werden, freuten sich an den tollen Ergebnisse.
Fotos herunterladen
Internationalen Vorlesetag(7)
Mi, 18. Mai 2022 - Mi, 31. August 2022
Den Internationalen Vorlesetag vom 18. Mai 2022 erlebten die Kinder der 1. und 5. Klasse gemeinsam. Jeder Lernende aus der fünften Klasse las einem Lernenden aus der ersten Klasse eine kleine Geschichte vor und umgekehrt. So konnten die Kinder einmal das Vorlesen und einmal das Zuhören geniessen. Es wurde sehr fleissig gelesen und zugehört!
Fotos herunterladen
Kokosnüsse Diamanten und Co(4)
Fr, 13. Mai 2022 - Mi, 30. November 2022
Die 5. Klasse von Herr Herrsche und Frau Vetter haben mit Frau Örtle und Frau Fuhrmann ein Theater eingeübt und ein Bühnenbild gestaltet. Es hat zwei Gruppen gehabt, eine Theatergruppe und eine Gruppe, die das Bühnenbild gemacht hat. Die Theatergruppe hat viel geübt und am Anfang war es noch nicht so gut gegangen, aber am Schluss hat es super geklappt. Am Donnerstag am 12. Mai haben wir es vorgeführt. Die Bühnenbild Gruppe hat sich sehr viel Mühe gegeben und es sah sehr schön aus. Im Theater ging es um zwei Völker, die getrennt sind durch einen Zoll. Die Zöllner haben Gerüchte verbreitet und den Diebstahl von Diamanten den verstrittenen Bewohnern in die Schuhe geschoben. Am Schluss werden die Zöllner erwischt und es wird Frieden geschlossen.
Fotos herunterladen
Skilager Stein und Hundwil(1)
Do, 24. März 2022 - Mi, 31. August 2022
Skilager Montag 14. März:
Morgens um 7:30 haben wir Hundwiler uns in der Post getroffen.
Danach sind wir nach Stein gefahren um die Steiner abzuholen. Nachdem wir ca. 2h gefahren sind mit dem Car kamen wir in Churwalden an. Wir wurden danach in Gruppen eingeteilt.
Mit Rucksack und unseren Skiern fuhren wir zum Lagerhaus. Als wir im Lagerhaus ankamen, mussten wir unsere Zimmer einpuffen. Dann durften wir Zmittag essen. Nach dem Essen hatten wir eine kurze Pause bis wir von den Gruppenleitern abgeholt wurden zum Skifahren. Zwischen 15:00 und 16:00 Uhr kamen wir zurück ins Lagerhaus.
Als wir uns umgezogen hatten bekamen wir Zvieri. Jetzt freuen wir uns aufs Abendprogramm.

5. Klasse Hundwil

Skilager Dienstag 15. März:
Gestern Abend schlittelten wir mit einer Blache die Skipiste herunter. Das wir uns gegenseitig noch sehen konnten, hatte es am Rand der Skipiste Fackeln.
Dann gingen wir zurück und versuchten nach dem ersten spannenden Skilagertag zu schlafen.
Heute morgen sind wir aufgestanden und gingen Frühstück essen. Nach dem Frühstück ging es auf die Piste. Es waren aber nicht alle Lifte eingestellt, da es sehr windig war. Die Piste war aber sehr eisig, doch es war trotzdem toll. Am etwa 12 Uhr gingen wir Mittag essen. Es gab Reis mit Chili con carne. Am Nachmittag gingen wir wieder Skifahren und Snowboarden. Man sah den Staub von der Sahara in der Luft. Mit der Zeit wurde es auch sulzig und warm. Wir haben trotzdem denn ganzen Tag ausgenützt.
Als wir im Lagerhaus angekommen sind, machten sich fast alle frisch für den Casinoabend, die restlichen spielten Spiele und geniessten die Freizeit. Es gab einen kleinen Stromunterbruch, das war aber nicht sehr schlimm.
Jetzt freuen wir uns auf den Casinoabend!

6. Klasse Stein

Skilager Mittwoch 16. März:
Am Dienstagabend haben wir den Casino Abend gehabt. Es hat feine Drinks gegeben mit Zucker um den Glasrand. Ladina und Jara haben den Jackpot gewonnen. Sie haben über 3000 Franken erspielt. Frau Vetter hat am 15.3 Geburtstag gehabt. Anschliessend haben wir für sie «Happy Birthday» gesungen. Wir standen am Mittwoch 16.3.2022 später auf als gestern. Am Morgen sind wir bis zum Mittag Ski gefahren. Zum Zmittag gab es Gehacktes und Hörnli. Am Nachmittag konnten wir aussuchen zwischen baden gehen, Spiele spielen, Film schauen oder tanzen. Sie haben den Film Ice Age geschaut. Beim Spiele spielen konnten wir viele verschiedene Spiele spielen z.B. Tick tack Boom oder Ligretto und noch vieles mehr.

5. Klasse Stein

Skilager Donnerstag 17. März:
Am Mittwochabend haben wir Tabu gespielt und die Gruppe 5 hat gewonnen. Dann gingen wir ins Bett. Um 7:15 Uhr am nächsten Morgen gingen wir frühstücken. Dann waren alle bis auf 2 Gruppen in Arosa. Man musste mit der grossen Luftseilbahn auf die andere Seite fahren. Das Wetter war angenehm. Die meisten haben um 12:00 Uhr ihren Lunch gegessen. Zum Schluss waren wir in der Lenzerheide fahren. Als wir im Lagerhaus ankamen, mussten wir schon wieder packen. Nach dem Abendessen gab es eine Disco. Die Tanzgruppe vom Mittwochnachmittag hat den erlernten Tanz aufgeführt. Dieser war sehr cool.

Am Freitag gehen wir noch ein letztes Mal auf die Piste. Danach haben wir noch Zmittag essen im Lagerhaus. Anschliessend werden wir mit dem Gepäck nach Valbella. Da wartet der Car auf uns, der uns nach Hause bringt.

6.Klasse Hundwil
Fotos herunterladen
Skilager Stein und Hundwil
Do, 24. März 2022 - Fr, 30. September 2022
Skilager Montag 14. März:
Morgens um 7:30 haben wir Hundwiler uns in der Post getroffen.
Danach sind wir nach Stein gefahren um die Steiner abzuholen. Nachdem wir ca. 2h gefahren sind mit dem Car kamen wir in Churwalden an. Wir wurden danach in Gruppen eingeteilt.
Mit Rucksack und unseren Skiern fuhren wir zum Lagerhaus. Als wir im Lagerhaus ankamen, mussten wir unsere Zimmer einpuffen. Dann durften wir Zmittag essen. Nach dem Essen hatten wir eine kurze Pause bis wir von den Gruppenleitern abgeholt wurden zum Skifahren. Zwischen 15:00 und 16:00 Uhr kamen wir zurück ins Lagerhaus.
Als wir uns umgezogen hatten bekamen wir Zvieri. Jetzt freuen wir uns aufs Abendprogramm.

5. Klasse Hundwil


Skilager Dienstag 15. März:
Gestern Abend schlittelten wir mit einer Blache die Skipiste herunter. Das wir uns gegenseitig noch sehen konnten, hatte es am Rand der Skipiste Fackeln.
Dann gingen wir zurück und versuchten nach dem ersten spannenden Skilagertag zu schlafen.
Heute morgen sind wir aufgestanden und gingen Frühstück essen. Nach dem Frühstück ging es auf die Piste. Es waren aber nicht alle Lifte eingestellt, da es sehr windig war. Die Piste war aber sehr eisig, doch es war trotzdem toll. Am etwa 12 Uhr gingen wir Mittag essen. Es gab Reis mit Chili con carne. Am Nachmittag gingen wir wieder Skifahren und Snowboarden. Man sah den Staub von der Sahara in der Luft. Mit der Zeit wurde es auch sulzig und warm. Wir haben trotzdem denn ganzen Tag ausgenützt.
Als wir im Lagerhaus angekommen sind, machten sich fast alle frisch für den Casinoabend, die restlichen spielten Spiele und geniessten die Freizeit. Es gab einen kleinen Stromunterbruch, das war aber nicht sehr schlimm.
Jetzt freuen wir uns auf den Casinoabend!

6. Klasse Stein


Skilager Mittwoch 16. März:
Am Dienstagabend haben wir den Casino Abend gehabt. Es hat feine Drinks gegeben mit Zucker um den Glasrand. Ladina und Jara haben den Jackpot gewonnen. Sie haben über 3000 Franken erspielt. Frau Vetter hat am 15.3 Geburtstag gehabt. Anschliessend haben wir für sie «Happy Birthday» gesungen. Wir standen am Mittwoch 16.3.2022 später auf als gestern. Am Morgen sind wir bis zum Mittag Ski gefahren. Zum Zmittag gab es Gehacktes und Hörnli. Am Nachmittag konnten wir aussuchen zwischen baden gehen, Spiele spielen, Film schauen oder tanzen. Sie haben den Film Ice Age geschaut. Beim Spiele spielen konnten wir viele verschiedene Spiele spielen z.B. Tick tack Boom oder Ligretto und noch vieles mehr.

5. Klasse Stein


Skilager Donnerstag 17. März:
Am Mittwochabend haben wir Tabu gespielt und die Gruppe 5 hat gewonnen. Dann gingen wir ins Bett. Um 7:15 Uhr am nächsten Morgen gingen wir frühstücken. Dann waren alle bis auf 2 Gruppen in Arosa. Man musste mit der grossen Luftseilbahn auf die andere Seite fahren. Das Wetter war angenehm. Die meisten haben um 12:00 Uhr ihren Lunch gegessen. Zum Schluss waren wir in der Lenzerheide fahren. Als wir im Lagerhaus ankamen, mussten wir schon wieder packen. Nach dem Abendessen gab es eine Disco. Die Tanzgruppe vom Mittwochnachmittag hat den erlernten Tanz aufgeführt. Dieser war sehr cool.

Am Freitag gehen wir noch ein letztes Mal auf die Piste. Danach haben wir noch Zmittag essen im Lagerhaus. Anschliessend werden wir mit dem Gepäck nach Valbella. Da wartet der Car auf uns, der uns nach Hause bringt.

6.Klasse Hundwil
Skilager Stein und Hundwil
Do, 24. März 2022 - Fr, 30. September 2022
Skilager Montag 14. März:
Morgens um 7:30 haben wir Hundwiler uns in der Post getroffen.
Danach sind wir nach Stein gefahren um die Steiner abzuholen. Nachdem wir ca. 2h gefahren sind mit dem Car kamen wir in Churwalden an. Wir wurden danach in Gruppen eingeteilt.
Mit Rucksack und unseren Skiern fuhren wir zum Lagerhaus. Als wir im Lagerhaus ankamen, mussten wir unsere Zimmer einpuffen. Dann durften wir Zmittag essen. Nach dem Essen hatten wir eine kurze Pause bis wir von den Gruppenleitern abgeholt wurden zum Skifahren. Zwischen 15:00 und 16:00 Uhr kamen wir zurück ins Lagerhaus.
Als wir uns umgezogen hatten bekamen wir Zvieri. Jetzt freuen wir uns aufs Abendprogramm.

5. Klasse Hundwil

Skilager Dienstag 15. März:
Gestern Abend schlittelten wir mit einer Blache die Skipiste herunter. Das wir uns gegenseitig noch sehen konnten, hatte es am Rand der Skipiste Fackeln.
Dann gingen wir zurück und versuchten nach dem ersten spannenden Skilagertag zu schlafen.
Heute morgen sind wir aufgestanden und gingen Frühstück essen. Nach dem Frühstück ging es auf die Piste. Es waren aber nicht alle Lifte eingestellt, da es sehr windig war. Die Piste war aber sehr eisig, doch es war trotzdem toll. Am etwa 12 Uhr gingen wir Mittag essen. Es gab Reis mit Chili con carne. Am Nachmittag gingen wir wieder Skifahren und Snowboarden. Man sah den Staub von der Sahara in der Luft. Mit der Zeit wurde es auch sulzig und warm. Wir haben trotzdem denn ganzen Tag ausgenützt.
Als wir im Lagerhaus angekommen sind, machten sich fast alle frisch für den Casinoabend, die restlichen spielten Spiele und geniessten die Freizeit. Es gab einen kleinen Stromunterbruch, das war aber nicht sehr schlimm.
Jetzt freuen wir uns auf den Casinoabend!

6. Klasse Stein


Skilager Mittwoch 16. März:
Am Dienstagabend haben wir den Casino Abend gehabt. Es hat feine Drinks gegeben mit Zucker um den Glasrand. Ladina und Jara haben den Jackpot gewonnen. Sie haben über 3000 Franken erspielt. Frau Vetter hat am 15.3 Geburtstag gehabt. Anschliessend haben wir für sie «Happy Birthday» gesungen. Wir standen am Mittwoch 16.3.2022 später auf als gestern. Am Morgen sind wir bis zum Mittag Ski gefahren. Zum Zmittag gab es Gehacktes und Hörnli. Am Nachmittag konnten wir aussuchen zwischen baden gehen, Spiele spielen, Film schauen oder tanzen. Sie haben den Film Ice Age geschaut. Beim Spiele spielen konnten wir viele verschiedene Spiele spielen z.B. Tick tack Boom oder Ligretto und noch vieles mehr.

5. Klasse Stein


Skilager Donnerstag 17. März:
Am Mittwochabend haben wir Tabu gespielt und die Gruppe 5 hat gewonnen. Dann gingen wir ins Bett. Um 7:15 Uhr am nächsten Morgen gingen wir frühstücken. Dann waren alle bis auf 2 Gruppen in Arosa. Man musste mit der grossen Luftseilbahn auf die andere Seite fahren. Das Wetter war angenehm. Die meisten haben um 12:00 Uhr ihren Lunch gegessen. Zum Schluss waren wir in der Lenzerheide fahren. Als wir im Lagerhaus ankamen, mussten wir schon wieder packen. Nach dem Abendessen gab es eine Disco. Die Tanzgruppe vom Mittwochnachmittag hat den erlernten Tanz aufgeführt. Dieser war sehr cool.

Am Freitag gehen wir noch ein letztes Mal auf die Piste. Danach haben wir noch Zmittag essen im Lagerhaus. Anschliessend werden wir mit dem Gepäck nach Valbella. Da wartet der Car auf uns, der uns nach Hause bringt.

6.Klasse Hundwil
Skilager Stein und Hundwil(1)
Do, 24. März 2022 - Mi, 31. August 2022
Skilager Montag 14. März:
Morgens um 7:30 haben wir Hundwiler uns in der Post getroffen.
Danach sind wir nach Stein gefahren um die Steiner abzuholen. Nachdem wir ca. 2h gefahren sind mit dem Car kamen wir in Churwalden an. Wir wurden danach in Gruppen eingeteilt.
Mit Rucksack und unseren Skiern fuhren wir zum Lagerhaus. Als wir im Lagerhaus ankamen, mussten wir unsere Zimmer einpuffen. Dann durften wir Zmittag essen. Nach dem Essen hatten wir eine kurze Pause bis wir von den Gruppenleitern abgeholt wurden zum Skifahren. Zwischen 15:00 und 16:00 Uhr kamen wir zurück ins Lagerhaus.
Als wir uns umgezogen hatten bekamen wir Zvieri. Jetzt freuen wir uns aufs Abendprogramm.

5. Klasse Hundwil

Skilager Dienstag 15. März:
Gestern Abend schlittelten wir mit einer Blache die Skipiste herunter. Das wir uns gegenseitig noch sehen konnten, hatte es am Rand der Skipiste Fackeln.
Dann gingen wir zurück und versuchten nach dem ersten spannenden Skilagertag zu schlafen.
Heute morgen sind wir aufgestanden und gingen Frühstück essen. Nach dem Frühstück ging es auf die Piste. Es waren aber nicht alle Lifte eingestellt, da es sehr windig war. Die Piste war aber sehr eisig, doch es war trotzdem toll. Am etwa 12 Uhr gingen wir Mittag essen. Es gab Reis mit Chili con carne. Am Nachmittag gingen wir wieder Skifahren und Snowboarden. Man sah den Staub von der Sahara in der Luft. Mit der Zeit wurde es auch sulzig und warm. Wir haben trotzdem denn ganzen Tag ausgenützt.
Als wir im Lagerhaus angekommen sind, machten sich fast alle frisch für den Casinoabend, die restlichen spielten Spiele und geniessten die Freizeit. Es gab einen kleinen Stromunterbruch, das war aber nicht sehr schlimm.
Jetzt freuen wir uns auf den Casinoabend!

6. Klasse Stein


Skilager Mittwoch 16. März:
Am Dienstagabend haben wir den Casino Abend gehabt. Es hat feine Drinks gegeben mit Zucker um den Glasrand. Ladina und Jara haben den Jackpot gewonnen. Sie haben über 3000 Franken erspielt. Frau Vetter hat am 15.3 Geburtstag gehabt. Anschliessend haben wir für sie «Happy Birthday» gesungen. Wir standen am Mittwoch 16.3.2022 später auf als gestern. Am Morgen sind wir bis zum Mittag Ski gefahren. Zum Zmittag gab es Gehacktes und Hörnli. Am Nachmittag konnten wir aussuchen zwischen baden gehen, Spiele spielen, Film schauen oder tanzen. Sie haben den Film Ice Age geschaut. Beim Spiele spielen konnten wir viele verschiedene Spiele spielen z.B. Tick tack Boom oder Ligretto und noch vieles mehr.

5. Klasse Stein


Skilager Donnerstag 17. März:
Am Mittwochabend haben wir Tabu gespielt und die Gruppe 5 hat gewonnen. Dann gingen wir ins Bett. Um 7:15 Uhr am nächsten Morgen gingen wir frühstücken. Dann waren alle bis auf 2 Gruppen in Arosa. Man musste mit der grossen Luftseilbahn auf die andere Seite fahren. Das Wetter war angenehm. Die meisten haben um 12:00 Uhr ihren Lunch gegessen. Zum Schluss waren wir in der Lenzerheide fahren. Als wir im Lagerhaus ankamen, mussten wir schon wieder packen. Nach dem Abendessen gab es eine Disco. Die Tanzgruppe vom Mittwochnachmittag hat den erlernten Tanz aufgeführt. Dieser war sehr cool.

Am Freitag gehen wir noch ein letztes Mal auf die Piste. Danach haben wir noch Zmittag essen im Lagerhaus. Anschliessend werden wir mit dem Gepäck nach Valbella. Da wartet der Car auf uns, der uns nach Hause bringt.

6.Klasse Hundwil
Fotos herunterladen
Schulfasnacht (9)
Mi, 02. März 2022 - Mi, 31. August 2022
"The good old times"
Unter diesem Motto feierten die Primarschüler/innen als Königinnen, Cowboys, Polizisten und Polizistinnen, Hippies, Rapper und vieles mehr die Fasnacht in der Schule. Abgerundet wurde das Fasnacht-Programm mit einer Fasnachtsdisco, verschiedenen Spielen sowie Getränken. Zum Schluss durfte jedes Kind noch einen Berliner geniessen.
Ort: Schule Stein AR
Fotos herunterladen
Eislaufen (6)
Fr, 25. Februar 2022 - Mi, 31. August 2022
Die Schüler und Schülerinnen von der 3. bis zur 6. Klasse haben den Donnerstagmorgen auf dem Eisfeld in Herisau verbracht. Gruppenweise wurden zuerst einige Übungen auf dem Eis gemacht. Nach dem Znüni wurde Eishockey gespielt oder frei auf dem Eisfeld Pirouetten gedreht, rumgefahren oder fleissig geübt. Pünktlich zum Zmittag sind die Kinder mit dem Postauto wieder in Stein angekommen.
Ort: Herisau
Fotos herunterladen
Weihnachtsvolleyballturnier der Oberstufe
Fr, 17. Dezember 2021 - Sa, 24. Dezember 2022
Dokumente:
Rangliste Weihnachtsvolleyballturnier 2021pdf52 KB
Technorama 3.-6. Klasse(4)
Di, 30. November 2021 - Mi, 31. August 2022
Am Dienstagmorgen ging es für die Kinder der 3.-6. Klasse mit dem Postauto und Zug nach Winterthur. Der Besuch ins Technorama konnte dieses Jahr nun endlich durchgeführt werden!
In Winterthur angekommen ging es zu Fuss zum Technorama. Zu Beginn durften die Schülerinnen und Schüler in Gruppen an unzähligen Experimentierstationen selber mit allen Sinnen ausprobieren und über verschiedenste Phänomene staunen. Ganz nach dem Motto: «Anfassen erwünscht!»
Vor der Mittagspause konnten wir in der Blitzarena eine spannende Vorführung über die Naturgeschichte eines Blitzes hautnah miterleben.
Nach interessanten Stunden im Technorama und vielen neuen Eindrücken ging die Reise wieder mit dem Zug und Bus zurück nach Stein AR. Der Ausflug ins Technorama war ein grosser Erfolg.
Fotos herunterladen
*Sporttag der Zyklen 1 und 2 im Freibad*(38)
Do, 09. September 2021 - Sa, 24. September 2022
Nur wenige kleine Wolken standen am Himmel, als die Mädchen und Buben des grossen Chindis und die Kinder der ersten bis fünften Klasse für den Sporttag 2021 im Schwimmbad Appenzell eintrafen. Quarantänebedingt verpasste leider die 6. Klasse ihren letzten Primarschulsporttag. Ausgestattet mit farbigen Armbändeli starteten die gemischten Kindergruppen ihren Parcours, den die Lehrpersonen fantasievoll, abwechslungsreich und herausfordernd gestaltet hatten. Voller Elan bastelten die Kinder des ersten Zyklus Papierschifflein, eroberten das Piratenschiff, zielten mit dem Wasserstrahl aus der Kübelspritze, balancierten mit Hilfe eines Gspänlis über die Slakline, spielten Fussball mit dem unberechenbaren Rugbyball und vieles mehr. Alle waren mit Feuereifer dabei, die Grösseren teilweise mit sichtbarem Ehrgeiz, die Kleinen oft mit staunenden Augen.
Als herausfordernd in sportlicher und strategischer Sicht entpuppten sich die Posten für die Kinder der dritten bis fünften Klasse. Mutig sprangen sie von den Sprungtürmen, schoben schwimmend einen Becher voller Wasser auf dem Schwimmbrett durch das Bassin und paddelten auf einer Matte durch das Bad. Auf der Fussballwiese schossen die Schülerinnen und Schüler Tore mit dem Kinball, der fast so gross war wie sie selber, spielten paarweise aneinandergebunden Memory oder schlängelten sich unter tief gespannten Seilen hindurch.
Um die Mittagszeit machte sich die grosse Schar auf den Weg zum Rapunzelspielplatz, wo der Hauswart Fabio Moser bereits für perfekte Bedingungen auf der Grillstelle gesorgt hatte. Rasch belegten die Kinder die Wiese, packten die Rücksäcke aus und bald füllte sich der Grillrost mit Würsten. Frisch gestärkt eroberten die Steiner Kinder nach dem Essen die verschiedenen Spielgeräte, tummelten sich am nahen Bach oder sassen plaudernd und lachend zusammen. Was für eine Freude zu sehen, wie Kinder jeden Alters miteinander spielten. Ganz selbstverständlich kümmerten sich die Grossen um die Kleinen, Unstimmigkeiten gab es kaum. Alle genossen das Zusammensein.
Gegen 15.00 Uhr war es Zeit zum Aufbruch. Nun hiess es Rucksäcke packen, liegengebliebene Kleider dem richtigen Kind geben, Abfallkontrolle auf dem ganzen Spielplatz und dann die einzelnen Klassen gruppieren und zählen. Während die fünfte Klasse mit den Velos Richtung Stein losfuhr, wurden die anderen Kinder bereits vom Schulbus und einem grossen, doppelstöckigen Car erwartet.
Müde und glücklich kamen Kinder und Erwachsene in Stein an. Es war ein wunderbarer Tag!

Judith Husistein
Fotos herunterladen
Gesund – Themenwoche der 2. Sek (22)
Sa, 28. August 2021 - Do, 01. September 2022
Themenwoche «Gesund» der 2. Sek
Gesund leben, genügend schlafen, ausreichend trinken, sich ausgewogen ernähren.
Sind das die wichtigsten Gesundheitstipps?
Zum Thema «Gesund» erlebten die Schülerinnen und Schüler der 2. Sek eine spannende Woche.
Nach einem sportlichen Teil in der Turnhalle zum Thema Balancieren waren bei den beinahe 20m hohen Kletterwänden in der Kletterhalle in St.Gallen eine Portion Mut, viel Kraft und Geschicklichkeit gefragt.
Weiter wurden die Bereiche Sexualkunde und das Suchtverhalten am Thema Alkohol thematisiert. Mit einem persönlichen Suchtvertrag und dem gemeinsamen Gesundheitsnachmittag – die wunderbar lackierten Fingernägel der Mädchen und die Gesichtsmasken bleiben wohl allen in guter Erinnerung – ging eine abwechslungsreiche Woche zu Ende.
Fotos herunterladen