Login
Schule Stein AR
Schule Stein AR
WICHTIGE MITTEILUNGEN

Wartungsarbeiten

Während der Schulferien sind im Hintergrund der Homepage Wartungsarbeiten im Gang.

Wir entschuldigen uns, dass in dieser Zeit allenfalls nicht alle Funktionen ordnungsgemäss genutzt werden können.

Schulleitung Stein



VERANSTALTUNGEN

Schulschlussfest 2024

Do, 04. Juli 2024 - Mi, 02. Juli 2025

Herzlich Willkommen zu einem Fernsehabend mit einigen Werbeunterbrechungen – hiess es am 4. Juli 2024 in Stein AR. Das Programm des Abends war abwechslungsreich, enthielt spannende Interviews mit dem zaurenden Schüler Remo Krüsi, mit dem Schulleiter Herrn Thomas Jakob und der Schulpräsidentin Frau Anneliese Looser, atemberaubende Akrobatikshows, neben der Steiner und Hundwiler Talentgruppe von der „Original“-Akrobatikgruppe des Zirkus Knie. Musikliebhaber hatten am klangvollen Musikprogramm mit schönen Zäuerli und einer Einlage mit Hackbrett, Keyboard und Bass ihre Freude.
Ganz exklusiv erhielt das Fernsehpublikum einen Einblick in den Prozess der Schulleitersuche und es wurde deutlich, wie schwierig die Entscheidung war – bei so vielen geeigneten (oder weniger geeigneten) Kandidaten. Zur glücklichen Gewinnerin (zum Glück für alle) wurde Frau Petra Gächter ernannt, welche von Frau Looser vorgestellt wurde. Eine Talent-Tanzshow der 6. Klasse von Frau Riesen wurde geboten, ebenso ein Tanz aller Mädchen der 3. Oberstufe. Der Abend wurde noch richtig romantisch, denn sogar eine Live-Übertragung der Hochzeit von Michèle Josuran und Tobias Popp wurde gezeigt. Die Werbepausen waren tatsächlich so originell, dass man für einmal nicht umschalten wollte!
Die Hauptattraktion des Abends, zu der ganz bestimmt niemand mehr den Bildschirm verlassen hat, war die Übergabe der Zeugnisse an die abgehenden Schülerinnen und Schüler. Wir wünschen euch allen nur das Beste! Danke allen Mitwirkenden für den bewegenden, fröhlichen, interessanten, wohlschmeckenden und kurzweiligen Abend.


[mehr]
Schulreise 6. Klasse

Do, 20. Juni 2024

Am Donnerstagmorgen trafen wir uns in der Schule. Wir spielten ein bisschen Fussball bis wir um 9:40 auf den Bus nach Herisau gingen. Dann liefen wir zu einem guten Znüniplatz neben der Strasse mit richtig viel Graffiti. Nachher liefen wir zum Clip’n Climb - Park. Wir bekamen eine Einweisung zu den Kletterregeln. Wir konnten dann die Ausrüstung und einen Helm anziehen. Danach ging es endlich los, alle fingen an zu klettern. Man konnte Wettrennen klettern und vieles mehr. Es war sehr lustig mit den verschiedenen Kletteraufstiegen. Es gab eine zehn Meter hohe Wand, wo man sich hinaufziehen lassen konnte. Am Schluss machten die meisten ein Wettrennen. Der Rekord war 13.05 Sekunden von Hannah. Anschliessend gingen wir essen im schönen Restaurant. Das Essen, das wir mitgebracht haben, war nicht gerade das gesündeste. Im Nuh liefen wir Richtung Bahnhof und nahmen den Bus nach Egg Rohren. Von dort liefen wir los durch die schöne Landschaft mit gefüllten Wäldern von Zecken. Wir kamen dann immer näher ans Wasser. Aus dem Nichts kam eine sehr steile, überwucherte Treppe beim Siphon. Dort mussten wir die Treppe auf der anderen Seite wieder hoch. Alle liefen den steilen, überwucherten Waldweg hoch ins Tageslicht. Oben war es sehr heiss. Wir liefen noch die letzten Meter bis zum Dorfbrunnen. Dort nahmen wir eine sehr schöne verdiente Abkühlung im Dorfbrunnen. Am Schluss gab es ein sehr lustige und nasse Wasserschlacht. Sehr nass und müde gingen wir nach Hause. Es war eine abenteuerliche und lustige Schulreise.

Geschrieben von Jiri und Timeo

[mehr]
Judihui mer gönd uf Chindireis

Di, 18. Juni 2024

Der Schulbus brachte uns alle nach Hundwil zur Alpenrose. Von da wanderten wir dem "Siebebröggliweg" entlang zur Feuerstelle. Unterwegs mussten natürlich die Brücken gezählt werden. Beim Znünihalt konnte man schon barfuss den Bach erkunden. Bei der Feuerstelle angekommen wurde Feuer gemacht und der Platz mit dem Bächli, Kletterhang und Baumwippe erkundet. Irgendwann stiess der Kindergarten Waldstatt dazu. So lernten wir neue Kinder kennen und spielten sofort mit ihnen.
Dann wanderten wir noch über das siebte Bröggli und dann weiter über den Hügel zur Schule Hundwil. Dort verweilten wir noch ein bisschen auf dem Spielplatz, bis uns der Schulbus wieder abholte.

[mehr]
Schulreise der 4. Klasse

Do, 13. Juni 2024 - Fr, 14. Juni 2024

Am Donnerstagmorgen starteten wir unsere Schulreise bei noch frischen Temperaturen in Stein. Mit Postauto und Zug fuhren wir nach Freidorf, von wo wir über Feldwege nach Arbon wanderten. Langsam wurde es wärmer und wir konnten unseren Mittag auf dem Spielplatz beim Hafen Arbon zu uns nehmen. Nach Spiel und Spass mussten wir nur noch am See entlang zum Strandbad spazieren. Dort angekommen hatten wir Zeit zu baden, die Sonne zu geniessen, zu spielen und richteten unsere Zelte ein. Nach einem leckeren "Grillznacht" gingen wir alle glücklich und müde ins Bett.

Am Morgen mussten wir unser Lager schon wieder abbauen und assen Frühstück mit Sicht auf den See. Dann kamen leider einige Wolken und es begann zu nieseln. Glücklicherweise mussten wir nur noch nach Arbon laufen und fuhren von dort mit dem Posti zurück nach Stein.

Das werden wir so schnell nicht vergessen! Schön wars!

[mehr]
Erfolgreiche Veloprüfung

Di, 11. Juni 2024

Die 6. Klasse hat am Dienstag 11. Juni als eine der erfolgreichsten Klassen des Kantons die Veloprüfung abgeschlossen. Zehn der 15 Kinder haben die schriftliche und die praktische Prüfung ohne Fehler bestanden.
Herzlichen Glückwunsch!

[mehr]
WWF-Lauf in Gossau

So, 09. Juni 2024 - Sa, 30. November 2024

Die 1. Sekundarklasse hat Anfang Mai am WWF-Lauf in Gossau mitgemacht. Die 35 Schülerinnen und Schüler sind über 400 km gelaufen und haben insgesamt 3280.30 CHF zusammengetragen – eine tolle Spende für Igel und Natur.

[mehr]
Schulreise 5. Klasse

Di, 04. Juni 2024

Erstmals fuhren wir mit dem Postauto nach St. Gallen, um dort zum Bahnhof zu gelangen. Wir stiegen in einen Zug um, und fuhren damit nach Flawil. Wir stiegen aus. Um zu der Schoggifabrik Maestrani zu kommen, mussten wir erst den Schoggiweg machen. Das dauerte etwa 30 Minuten. Bei der Fabrik angekommen machten wir erstmal eine Znünipause. Wir gingen rein, und uns empfing eine Frau, die die Führung leiten würde. Sie verteilte uns solche Ohrgeräte, mit denen wir sie besser hören konnten. Sie selbst hatte ein Headset an. Sie führte uns in einen Raum, wo ein Einführungsvideo lief. Danach führte die Frau uns in verschiedene Räume in denen zB. flüssige Schoggi probieren durften, oder in denen man in die Fabrik runter schauen konnte. Die verschiedenen Räume waren echt spannend. Am Ende der Führung konnte man immer zu zweit eine eigene Schoggi machen. Es war echt cool. Nach der vielen Schoggi gingen wir noch in den Wald bräteln. Danach gingen wir wieder mit dem gleichen Weg nach Hause.
Geschrieben von Amy + Fiona

[mehr]
Spannende Projekte der 5./6. Klasse

Mo, 03. Juni 2024

Die 5. und 6. Klasse hatten in den Tüftelstunden das Thema Nachhaltigkeit. Mit vielen unterschiedlichen, tollen Ideen gingen sie ans Werk.

Die Familie Bischof, welche als Biobauer tätig ist, wurde über Vieh und Hühner befragt, was gefuttert wird, woher das Biofutter kommt, worauf man achten muss als Biobauer und was die Motivation ist, Biobauer zu sein. Der Biobauer Fritz Ramsauer wurde ebenfalls interviewt, wie auch der Bauer Stefan Meier, der mitgemacht hat.
Wir durften auf den Volg, sowie die regionalen Restaurants bSONDERig, Sasso, Schaukäserei, Hargarten und Ochsen zählen. Der Coop Waldstatt, der Spar Teufen und die Migros Säntispark wurden ebenfalls befragt über deren Nachhaltigkeit.

Von Diagrammen über Umfragen bis Interviews, PPP und Videos gab es alles am Ende zu bestaunen. Auch ein Windrad wurde gebaut. Eine Gruppe machte ein Experiment, ob eine Kartoffel oder eine Zitrone mit einem Nagel und Kupferplättchen mehr Strom besitzt. Ein paar Kinder waren sehr kreativ und haben ein Insektenhaus gebaut, einen Kräutergarten oder auch Sonnenblumen gepflanzt. Das Recycling der Petflaschen wurde gezeigt und eine Anleitung zum Energiesparen haben zwei Kinder gemacht, damit wir wissen wie es geht. Eine Gruppe hat Kahoot ausgewählt, um dies mit den beiden Klassen zu machen. Ebenfalls hängen nun mehrere Zettel in den Schulzimmern, wie Energie und Material gespart werden kann.

Ein grosses Dankeschön an alle, die uns ein Interview gegeben haben oder an einer Umfrage mitgemacht haben!

Der Bericht ist von Julia aus der 6.Klasse.

[mehr]
Putz for Stutz - Bericht

Mi, 01. Mai 2024

Bericht von Luana und Mila:
Die Kinder waren voll motiviert und putzten mega gut.
Es machte ihnen viel Spass. Es gab Spenden und wir haben viel Geld verdient.
Bei den Autos putzten immer mehrere Schüler:innen gleichzeitig. Bei den Velos putzte immer nur jemand alleine. Einige Kinder waren an der Kasse beschäftigt und nahmen das Geld ein.
Morgen können die Kinder mit dem saubersten Schulbus ever in die Schule fahren.



[mehr]
Projektwoche Kindergarten

Fr, 22. März 2024

Unsere diesjährige Projektwoche fand unter dem Motto Sport statt.
Am Montag starteten wir in der Turnhalle. Die Jungs spielten motiviert Fussball und danach balancierten die Mädchen fleissig. Die andere Gruppe spielte währenddessen im Kindergarten.
Am Dienstag ging es mit dem Schulbus nach Herisau in die Eishalle. Als erstes hiess es: Schlittschuhe anziehen. Dabei waren wir froh um die Hilfe unserer zwei Begleiterinnen. Dann ging es in diesen ungewohnten Schuhen aufs Eis. Wir hatten die ganze Eisfläche für uns und so genossen wir es über das Eis zu gleiten, mit und ohne Hilfen. Natürlich wurden auch zwei Tore aufgestellt und etwas Eishockey gespielt.
Nun durften sich die 1.Kindergärtner von den neuen Eindrücken erholen und die 2.Kindergärtner freuten sich auf eine Überraschung. So stiegen am Mittwoch, die noch ahnungslosen Kinder, in den Schulbus ein. Bei der Shopping Arena angekommen, gab es immer noch mehrere Möglichkeiten: Gehen wir einkaufen? Schauen wir einen FCSG-Match? Nein wir gehen ins Bambolino. Die Kinder konnten sich so richtig austoben und nach Lust und Laune frei bewegen. Es gab eine lange Rutsche, Trampoline, einen riesigen Kletterturm, ein Bällebad, eine Rodelbahn und vieles mehr. Zwischendrin gab es natürlich eine kleine Pause. Die Kinder stärkten sich mit feinen Fruchtspiessen und dann ging es sofort wieder weiter. So stiegen am Ende alle glücklich und zufrieden mit roten Wangen wieder in den Schulbus.
Am Donnerstag hiess es früh aufstehen. Mit Elterntaxis fuhren wir nach Wil in die Kunstturnhalle. Dort wurde erstmal über die vielen Geräte und die grossen Schüler in Action gestaunt. Dann ging es los mit dem Aufwärmen. Motiviert waren die Kindergärtner/innen dabei. Dann wurden Purzelbäume vorwärts und rückwärts geübt. Zum Abschluss ging es durch die Schnitzelgrube. Puh das war ganz schön anstrengend. Als die grossen Schüler die Halle verliessen, durften wir dann an die Geräte. Man konnte vom Trampolin oder Sprungturm in die Schnitzelgrube springen, auf dem Schwebebalken balancieren, auf dem Trampolin mega hoch springen oder mit den Ringen in die Höhe schwingen und sich dann in die Schnitzel fallen lassen. Sogar Burgen konnte man Bauen mit den grossen Schaumstoffteilen. Nach uns kamen dann die Nachwuchssportler/innen und wir durften noch etwas zuschauen. Faszinierend, wie die einfach zum Aufwärmen einen Salto auf dem Sprungbrett machen oder wie die alle einen Spagat können. Danach ging es zu Fuss zum Spielplatz Bergholz. Dort wurde das Piratenschiff erkundet oder mit der Seilrutsche gefahren. Nochmals ein kleiner Fussmarsch zum Bahnhof und dann rein in den Zug. Im Zug wurde dann das Mittagessen ausgepackt und genüsslich gespiesen. Danach hiess es auch schon wieder einpacken und umsteigen. Die Umsteigezeit war knapp und so fuhr das Postauto, kurz bevor wir vor der Tür standen, ab. Nach einer kleinen Schrecksekunde spurtete Frau Andreisek los und konnte das Postauto noch aufhalten. So fuhren wir glücklicherweise doch noch nach Stein, wo die erschöpften Kinder von ihren Mamis in Empfang genommen wurden.
Ausgeschlafen starteten wir den letzten Tag mit dem Schulbus in Richtung hoher Hirschberg. Dann ging es zu Fuss den Berg hinauf und über die Wiese in den Wald. Unterwegs konnte man Schafe und ihre Lämmer streicheln, schöne Steine finden und in Pfützen stochern. Dann wurde Znüni gegessen und Feuer gemacht. Einige Kinder gingen spielen und einige hielten schon ihre Wurst über das Feuer. Es gab ein Baumstamm zum Balancieren und tolle Felsen als Kampfarena. Einige schnitzten einen Stecken für die Wurst oder später auch für Marshmallows. Als dann nämlich alle Rucksäcke wieder gepackt waren, gab es S'mores. Das sind gebratene Marshmallows in zwei Butterkeksen. Mit Hilfe dieses Zuckerschubes ging es dann munter wieder den Berg runter. Dort wartete der Schulbus und brachte uns zurück nach Stein.
So ging eine intensive, aber wunderschöne Woche mit vielen friedlichen gemeinsamen Stunden zu Ende. Gute Nacht liebe Kindergärtner/innnen.
Und nochmals vielen Dank an alle Helfer/innen.

[mehr]



SCHNELLZUGRIFF

Interessante Links


AGENDA



SUCHEN



ADRESSE
Schule Stein/AR
Schulanlage Dorf 655
9063 Stein AR

Tel. 071 367 15 64
Fax. 071 367 20 75
sekretariat@schule-stein.ar.ch